Biografie

Musical Theater

Porträte & Gemälde

Der Anfang

Ich bin am 22. Dezember 1981 als Kind einer Arbeiterfamilie in Colleferro geboren. Colleferro ist eine Industriestadt, die praktisch gar keine Kunst zu bieten hat, aber in der kunst- und kulturhistorisch so reichen Provinz Rom liegt.

Massimiliano Pironti

Mit 16 habe ich begonnen professionell zu Tanzen und kurz darauf entdeckte ich meine Liebe für den Blues and Soul Gesang, dessen Stil ich bis heute wo es möglich ist weiter pflege.

Im Jahr 2000, also mit 19 Jahren, wurde ich als Sänger und Tänzer Teil der Compagnie von Mvula Sungani und habe dafür nach zweieinhalb Jahren ein Architekturstudium in Rom abgebrochen, das zumindest von den Noten her sehr erfolgreich war. In dieser Zeit habe ich auch Tanz bei internationalen Stars wie Denys Ganio und Margherita Trayanova und zu meiner großen Freude Gesang bei Maestro Fulvio Tomaino studiert.

Über die Jahre konnte ich mit den besten Choreografen Italiens, wie Franco Miseria und Steve LaChance arbeiten. 2003 nahm mein Werdegang eine wichtige Wendung: zum ersten Mal spielte ich Musical bei BULLI E PUPE der Compagnia della Rancia.

Im November 2004 bin ich für mich recht unerwartet zur Talentshow AMICI von Maria De Filippi von Canale 5 des italienischen Fernsehens gekommen und war schließlich unter den 20 Finalisten der Abendshowausgabe von AMICI.

Italian best performer: Massimini Award

Nach AMICI konnte ich mir 2005 einen großen Traum verwirklichen: In meiner eigenen Produktion zeitgenössischen Tanz COLLEZIONE PRIVATA habe ich mich an berühmten Werken der Malerei und Skulptur inspiriert. COLLEZIONE PRIVATA habe ich konzipiert und choreographiert und im Theater der Nationaltanzakademie und im Theater Orione in Rom schließlich auch die Regie geführt.

Für die Zeit darauf war ich Tanzlehrer bei der Akademie Have a Dream in Rom, nahm an der Tournee von AMICI teil und sammelte weitere TV Erfahrung im Film Passo a due.

2007/2008 ging es weiter mit Musical. In Drei Meter über dem Himmel von Federico Moccia spielte ich den Coprotagonisten Pollo. Noch 2008 haben mir Edoardo Bennato und Maurizio Colombi die Hauptrolle im Musical PETER PAN angetragen.

Für meine Leistungen in der Theatersaison 2008/2009 hat mich die Internationale Gesellschaft für Operette 2010 mit der XI. Ausgabe des italienischen Nationalpreis Sandro Massimini als besten Darsteller des leichten Fachs geehrt.

Massimiliano Pironti

Im Musical CATS der Compagnia della Rancia war ich 2009/2010 Mungo Jerry.

Noch 2010 habe ich auch meine langjährige Zusammenarbeit mit Stage Entertainment als Jimmy Kaminsky im Musical FLASHDANCE begonnen.

In diesen Jahren war ich meistens am Nationaltheater in Mailand. Hier spielte ich auch 2011/2012 den TJ im Musical SISTER ACT, das - eine wahnsinnig schöne Erfahrung - von Whoopy Goldberg koproduziert wurde.

Bobby C. & Terk

2012/2013 spielte ich Bobby C. im Musical Saturday Night Fever der Stage Entertainment, mit der ich auch 2014/2015 bei The best of Musical unter Regie von Chiara Noschese auf Tournee war. In derselben Saison spielte ich den Protagonisten Christian im tragisch-komischen Musiktheaterstück Come Erica&Omar,è tutto uno show unter der Regie von Enzo Iacchetti von Nito Production in Rom im Theater Lo Spazio.

Massimiliano Pironti

Zwischenzeitlich war ich noch als Lehrer an der Kids Academy, einer Schauspielschule am Nationaltheater in Mailand tätig.

Anfang 2015 trat ich außerdem als Gastchoreograf und -performer in 14 Folgen der TV-Show Chance des italienischen Kanals Agon Channel auf.

Im Mai 2015 hat mich die Lust auf das Disney Musical TARZAN in Deutschland gepackt. Wiederum von Stage Entertainment produziert, unter der Regie von Jeff Lee und mit Musik von Phil Collins war ich zuerst in Stuttgart auf der Bühne um danach in Oberhausen bis September 2017 eine der Hauptrollen, den besten Freund von Tarzan, Terk zu spielen.

2003

2005

2010

2010
- 2018

Portrait & Paintings

Bereits im Alter von drei Jahren habe ich einfach so mit Zeichnen angefangen. Aber meine Liebe für die Malerei und die großen italienischen Meister, zuerst vor allem Botticelli und Leonardo, etwas später dann Michelangelound Raffael, habe ich in der ersten Grundschulklasse entdeckt und zwar beim Durchblättern meines Religionsbuchs, das mit Rennaissancemalerei illustriert war. Von diesem Moment an habe ich begonnen die berühmtesten Werke der Rennaissance so gut es mir möglich war zu kopieren.

Durch die Nachahmung der großen Meister und das Studium von Vasari habe ich als Autodidakt nach und nach die Technik in Öl zu malen gelernt und die faszinierende Fähigkeit der großen Rennaissancemaler die Dargestellten gleichsam lebendig zu machen imitiert. So war es klar, dass ich mit 13 Jahren auf ein Gymnasium für Kunst in Frosinone gegangen bin. Mit 15 habe ich meinen ersten Wettbewerb für Malerei in meiner Heimatstadt Colleferro gewonnen.

Massimiliano Pironti

Immer wieder habe ich an kleineren, regionalen Gemäldeausstellungen teilnehmen können und so schließlich 2003 meine erste große Auftragsarbeit bekommen: Eine lebensgroße Emmausszene nach eigenem Entwurf für die Pfarrkirche San Rocco in Gavignano, einem mittelalterlichen, malerischen Stätchen in der Nähe von Rom.

Carlos Azpiroz Costa, O. P.

Im Sommer 2004 war ich weiter in Gavignano tätig, und habe in der Wallfahrtskirche Santa Maria delle Grazie eine große Wallfahrtsfahne mit dem Abbild der dort verehrten Skulptur der Gottesmutter mit Kind gemalt.

2010 bekam ich einen Auftrag, der mir bis heute ungeheuer wichtig ist: Das Amtsporträt in Öl auf Leinwand von Carlos Azpiroz Costa, O. P., dem Ordensmeister des Dominikanerordens von 2001-2010. Das Porträt ist Teil der ständigen Sammlung des Museums der Basilika Santa Sabina in Rom und hängt in der Gallerie der Nachfolger des Heiligen Dominikus.

2017 wurde das Amtsportrait in den kunsthistorischen Sammelband Il convento di Santa Sabina all’Aventino e il suo patrimonio storico-artistico e architettonico des Verlags Campisano, Rom, aufgenommen.

Massimiliano Pironti

BP Portrait Award & National Portrait Gallery

Ende 2017 habe ich am BP Portrait Award der National Portrait Gallery in London teilgenommen. Dieser Wettbewerb ist der weltweit wichtigste Wettbewerb für Portraitmalerei.

Massimiliano Pironti

Im März 2018 wurde mein Ölbild mit dem Titel A throne in the West von der Jury unter die 48 Bilder der Ausstellung gewählt.

A throne in the West ist damit Teil der Sonderausstellung zum BP Award in der National Portrait Gallery die darauf in der Wolverhampton Art Gallery, dann in der Scottish National Portrait Gallery, Edinburgh und Cartwright Hall, Bradford zu sehen sein wird.